Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.12.2017

18:25 Uhr

Report aus Malta

Ein Land zwischen Wut und Ohnmacht

VonRegina Krieger

PremiumEine Journalistin deckt Missstände in dem vermeintlichen Steuerparadies Malta auf. Kurz darauf ist sie tot. Gibt es einen Zusammenhang? Ein Stimmungsbericht aus einem tief gespaltenen EU-Staat.

Nach dem Tod der Journalistin Daphne Caruana Galizia wird Kritik an der Regierung laut. AFP/Getty Images

Proteste in Valetta

Nach dem Tod der Journalistin Daphne Caruana Galizia wird Kritik an der Regierung laut.

VallettaAufdringlich laut dringt die Weihnachtsmusik aus den Lautsprechern. Kreuzfahrttouristen bummeln in Flipflops über die Republic Street in Maltas Hauptstadt Valletta, fein gekleidete Regierungsangestellte eilen durch die Fußgängerzone. Das Szenario passt so gar nicht zur Stimmung im Land. Nur wenige bleiben stehen am Mahnmal für Daphne Caruana Galizia gegenüber dem Justizpalast, halten inne oder machen Fotos. Zwei Frauen zünden die umgefallenen Wachslichter wieder an, ordnen die Blumen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×