Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.10.2015

07:41 Uhr

Rezension

Putins Welt im Balance-Akt

VonBodo Hombach

PremiumKann man das System Putin verstehen und beschreiben – ohne Scheuklappen, Pauschalurteile und platten antirussischen Affekt? Man kann. Katja Gloger ist es in ihrem Buch brillant gelungen.

Mehr Missverständnisse als Annäherung. picture alliance / dpa

Präsident Wladimir Putin im Kreml

Mehr Missverständnisse als Annäherung.

Wer in den aufgeregten Debatten unserer Tage „verstehen“ will, muss im nächsten Satz beteuern, dass das nicht per se schon Zustimmung bedeutet. Am einfachsten: Man hat seine Meinung, sein Klischee, sein Vorurteil. Die Talkshows führen es täglich vor. Wer dort dem Kontrahenten zuhören und am Ende gar sagen würde: „Ach, das habe ich so noch nicht gesehen. Darüber will ich nachdenken. Vielen Dank!“ läge voll daneben. Es wäre ein Schwächeanfall, zumindest ein Regelverstoß.– Wen wundert da die Argumentationsarmut im politischen Diskurs! Die Lieblingsvokabeln sind: „Das geht gar nicht“, „alternativlos“, „rote Linie“, „klare Kante“.

In ihrem Buch „Putins Welt. Das neue...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×