Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.07.2017

17:54 Uhr

Richard Grenell

Trump-Treuer für Berlin?

VonKatharina Kort

PremiumMit dem Politik-Berater Richard Grenell könnte ein Mann mit diplomatischer Erfahrung nach Deutschland gehen. Der 50-Jährige steht zu seiner Homosexualität und wird auch von trumpkritischen Medien als Experte geschätzt.

Die Botschaft der USA, rechts neben dem Brandenburger Tor. Von dort aus wird wohl künftig der Fernseh-Kommentator Richard Grenell die USA vertreten. dpa

US-Botschaft in Berlin

Die Botschaft der USA, rechts neben dem Brandenburger Tor. Von dort aus wird wohl künftig der Fernseh-Kommentator Richard Grenell die USA vertreten.

New YorkDas Oval Office im Weißen Haus: Im grauen Anzug und orange-karierter Krawatte steht Richard Grenell neben dem sitzenden Donald Trump. „Thank You, Mr. President. @realDonaldTrump“, twittert der 50-jährige Ex-Diplomat zu dem Bild. Es ist der 12. Juli. Acht Tage später sickert in verschiedenen Medien durch, dass der jungenhaft anmutende Mann, den die Amerikaner vor allem als Kommentator aus dem Fernsehen kennen, als Botschafter nach Berlin gehen soll. Offiziell bestätigt ist die Nominierung noch nicht.

Grenell ist eingetragener Republikaner und hat den US-Präsidenten in seinen Kommentaren oft verteidigt – vor allem im Fox-Fernsehen, aber auch im Politik-Magazin Politico,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×