Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.02.2017

14:35 Uhr

Russlands Wirtschaft

Der Bär schöpft Hoffnung

VonAndré Ballin, Mathias Brüggmann

PremiumExperten gehen davon aus, dass die Talsohle in Russland jetzt durchschritten ist: Nach Jahren der Rezession soll die Wirtschaft des Landes in diesem Jahr erstmals wieder wachsen – doch die Krise hat das Land geprägt.

Die Sanktionen haben die Zahl der Anbieter sinken lassen und eröffnen Wachstumschancen. AP

Russischer Käseproduzent Oleg Sirota

Die Sanktionen haben die Zahl der Anbieter sinken lassen und eröffnen Wachstumschancen.

MoskauZwei Jahre Rezession in Russland konnten den Optimismus bei Johannes Tholey nicht brechen: Der 54 Jahre alte Saarländer hat vor einem halben Jahr seine Stellung als Geschäftsführer von Globus Russland aufgegeben, um sich mit einer Käserei selbstständig zu machen. „Die Möglichkeiten, in Russland etwas aufzubauen, sind viel größer als in Deutschland“, ist er überzeugt. Der Wettbewerb sei geringer, sodass auch traditionelle Geschäftsmodelle durchaus noch Erfolgschancen hätten.

Und die Wirtschaftssanktionen machen ihn für seine Käserei nur optimistischer: Das von Russland als Kontermaßnahme gegenüber den westlichen Sanktionen erlassene Embargo für ausländische Agrarimporte hat zusätzliche Konkurrenten ausgeschaltet. Tholey hat den Markt für...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×