Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.10.2016

16:25 Uhr

Sanktionen gegen Russland

Schluss mit der Symbolpolitik!

VonMathias Brüggmann

PremiumSanktionen gegen Russland sind wirkungslos? Mitnichten. Mit den richtigen Strafmaßnahmen kann der Kreml in die Knie gezwungen werden. Die Frage ist nur: Wollen wir Russland hart zu Leibe rücken? Ein Kommentar.

Russland bekommt die Wirkung der Sanktionen durchaus zu spüren. AP

Präsident Wladimir Putin

Russland bekommt die Wirkung der Sanktionen durchaus zu spüren.

Was tun? Diese Frage richtete schon 1902 an seine eigentümliche Heimat der spätere Großrevolutionär Lenin. Und eine wichtige Unterscheidung nahm er dabei vor: die Trennung von spontanen und bewussten Handlungen. Das zumindest ist bis heute in Bezug auf das noch immer größte Land der Erde von Bedeutung: Spontanes Handeln bewirkt zwischen Kalingrad und Kamtschatka meist nichts, bewusstes meist auch erst nach Jahren. Letzteres gilt auch für Sanktionen.

Es ist aber schlicht falsch, wenn behauptet wird, Sanktionen bewirkten nichts. Das stimmt nicht in Hinblick auf Iran, das Südafrika der Apartheid und auf Putins Reich. Russland bekommt dies in Form deutlich...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×