Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.02.2017

17:29 Uhr

Sierens Welt

China First

VonFrank Sieren

PremiumDie chinesische Regierung in Peking ist jetzt froh, dass die USA als Absatzmarkt für China längst nicht mehr so wichtig sind wie früher. Und das wird sich auch nicht mehr ändern.

Unser Korrespondent, der Bestseller-Autor Frank Sieren („Geldmacht China“), gilt als einer der führenden deutschen China-Spezialisten. Er lebt seit über 20 Jahren in Peking.

Der Autor

Unser Korrespondent, der Bestseller-Autor Frank Sieren („Geldmacht China“), gilt als einer der führenden deutschen China-Spezialisten. Er lebt seit über 20 Jahren in Peking.

Was wäre, wenn die Trump-Zölle für chinesische Produkte kämen. Wenn der neue amerikanische Präsident sie einfach nur aus Trotz verhängt. Was stünde auf dem Spiel für China? Ein dramatischer Einbruch des Wachstums? Soziale Unruhen? Die erstaunliche Antwort lautet: Nein.

China hat sich inzwischen von der Fabrik der Welt zur Fabrik für China entwickelt. Rund 90 Prozent der in China produzierten Güter kaufen die Chinesen selbst. Rund zehn Prozent werden exportiert und nur 18 Prozent davon in die USA. Würden all diese Exporte mit Trump-Zöllen von 30 Prozent belegt und komplett von Peking übernommen, ginge es im aller schlimmsten...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×