Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.07.2017

16:23 Uhr

Sierens Welt

Die Macht der Fans

VonFrank Sieren

PremiumPeking hat einen Auftritt des Popstars Justin Bieber verboten. Ein ungeschickter Schritt der Regierung. Denn junge Chinesen realisieren nun, was sie von ihren Altersgenossen im Westen unterscheidet. Ein Kommentar.

Unser Korrespondent, der Bestseller-Autor Frank Sieren („Geldmacht China“), gilt als einer der führenden deutschen China-Spezialisten. Er lebt seit über 20 Jahren in Peking.

Der Autor

Unser Korrespondent, der Bestseller-Autor Frank Sieren („Geldmacht China“), gilt als einer der führenden deutschen China-Spezialisten. Er lebt seit über 20 Jahren in Peking.

PekingMan mag sein Benehmen unmöglich finden und seine Musik oberflächlich. Aber die Tatsache, dass Justin Bieber ein Weltstar ist, wird niemand bestreiten. Ein Idol auch von Millionen von Jugendlichen in China. Insofern ist es sehr riskant von Peking, seine Auftritte in China in diesem Herbst zu verbieten. Millionen junger Menschen sind wütend und enttäuscht.

Plötzlich wird ihnen klar, dass sie nicht die gleiche Wahl haben, wie ihre Altersgenossen im Westen. Die Partei unterschätzt, wie fanatisch und aufmüpfig junge Fans reagieren können, stellt man sich ihnen in den Weg. Die Gefahr besteht, dass sie plötzlich grundsätzlichere Fragen stellen, wenn der...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×