Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.06.2017

17:41 Uhr

Sierens Welt

Keine Knallfrösche mehr

VonFrank Sieren

PremiumTrump macht’s möglich: China und Deutschland rücken beim Besuch von Premier Li bei Merkel noch enger zusammen. Aber es gibt auch Wichtigeres als die Probleme zu lösen, die Deutschland mit China hat, meint Frank Sieren.

Unser Korrespondent, der Bestseller-Autor Frank Sieren („Geldmacht China“), gilt als einer der führenden deutschen China-Spezialisten. Er lebt seit über 20 Jahren in Peking.

Der Autor

Unser Korrespondent, der Bestseller-Autor Frank Sieren („Geldmacht China“), gilt als einer der führenden deutschen China-Spezialisten. Er lebt seit über 20 Jahren in Peking.

Eines ist jetzt schon klar: Für Premierminister Li Keqiang war diese Woche das Treffen in Berlin deutlich wichtiger, als der EU-China Gipfel in Brüssel, der heute noch andauert.
Denn nachdem Angela Merkel, Pekings Lieblingspolitikerin im Westen, aus den Landtagswahlen gestärkt hervorgegangen und Emmanuel Macron französischer Präsident geworden ist, können die Chinesen erleichtert weiterhin auf Merkel setzen. Und eben nicht nur, wenn es um Deutschland geht, sondern auch bei EU-Themen. Und Europa ist für Peking wichtiger denn je. Nicht nur wegen Trumps Klimaeskapaden, sondern auch wegen einiger anderer Themen, bei denen er sich querlegt.
Europa und China sind nun...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×