Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.07.2017

14:02 Uhr

Sierens Welt

Keine neuen Demütigungen

VonFrank Sieren

PremiumHongkong ist heute erfolgreicher denn je. Doch die Einwohner streiten sich mit Peking zu Recht darüber, ob die Stadt nicht noch besser wäre, wenn ihr die chinesische Regierung in Peking mehr Spielraum ließe.

Unser Korrespondent, der Bestseller-Autor Frank Sieren („Geldmacht China“), gilt als einer der führenden deutschen China-Spezialisten. Er lebt seit über 20 Jahren in Peking.

Der Autor

Unser Korrespondent, der Bestseller-Autor Frank Sieren („Geldmacht China“), gilt als einer der führenden deutschen China-Spezialisten. Er lebt seit über 20 Jahren in Peking.

Wenn wir im Westen über die Rückgabe Hongkongs sprechen, klingt das meist so als hätten die Briten den Chinesen ein Geschenk gemacht. Das stimmt ja auch irgendwie. In den 150 Jahren Kolonialzeit haben die Briten aus Hongkong eine Weltmetropole werden lassen.

Dennoch dominiert für Peking und wohl auch für die meisten Chinesen zu Recht eine andere Sicht: Die Briten mussten China 1997 zurückgegeben, was sie dem geschwächten Reich einst mit militärischer Gewalt weggenommen haben.

Wenn Staats- und Parteichef Xi Jinping am Freitag und Samstag Hongkong besucht, aus Anlass des 20. Jahrestags der Rückgabe der Kronkolonie, dann feiert er also die...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×