Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.04.2017

17:18 Uhr

Sigmar Gabriel trifft Boris Johnson

Lass uns Freunde bleiben!

VonKerstin Leitel

PremiumBeide sind bekannt dafür, dass sie mit ihrer Meinung nicht hinter dem Berg halten. Doch das erste Treffen des deutschen Außenministers Sigmar Gabriel mit seinem britischen Amtskollegen Boris Johnson läuft in London erstaunlich friedlich ab.

Plötzlich Amtskollegen. dpa

Johnson (l.) und Gabriel

Plötzlich Amtskollegen.

LondonSigmar Gabriels Kritik war deutlich: „Ich glaube: Die Briten werden Johnson eines Tages verfluchen.“ Das sagte der damalige deutsche Vizekanzler und SPD-Chef nach dem EU-Referendum der Briten über den damaligen Bürgermeister von London, Boris Johnson, der sich lautstark für den Brexit eingesetzt hatte. Es sei Johnson nur um „kurzfristigen Machterhalt“ gegangen, nicht um die Zukunft des Landes, kritisierte Gabriel im Interview mit dem Handelsblatt.

Neun Monate später stehen die beiden Männer Schulter an Schulter in London vor der Presse. Beide sind mittlerweile Außenminister ihres Landes. Beide sind bekannt dafür, dass sie mit ihrer Meinung nicht hinter...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×