Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.08.2016

10:30 Uhr

Spanischer Liberaler fordert Ende der Regierungskrise

„Es wäre besser, wenn Rajoy nicht weitermacht“

VonSandra Louven

PremiumDer Wirtschaftschef der spanischen Liberalen, Luis Garicano, sieht die Konjunktur des Landes auf einem guten Weg. Politisch fordert er jedoch einen Wandel: Spanien brauche eine „neue, saubere Regierung“.

Luis Garicano ist optimistisch für die spanische Wirtschaft. Carlos Delgado - CC BY-SA 4.0

„Die Wirtschaft holt auf“

Luis Garicano ist optimistisch für die spanische Wirtschaft.

MadridLuis Garicano, Wirtschaftschef der liberalen Partei Ciudadanos und Professor an der London School of Economics, spricht im Handelsblatt-Interview über Spaniens starke Wirtschaft und die Bedingungen für eine neue Regierung.

Die spanische Wirtschaft wächst robust, obwohl das Land seit acht Monaten keine Regierung hat. Braucht die Wirtschaft die Politik nicht?
Das ist eine gute Frage. Viele sind überrascht, dass die Wirtschaft so stark wächst – vor allem weil ein Großteil davon auf dem steigenden Konsum in Spanien beruht. Die Schaffung von mehreren Hunderttausend Jobs hat bei der Bevölkerung Vertrauen geschaffen. Hinzu kommt, dass Spanien stark von externen Faktoren profitiert, was...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×