Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.04.2015

12:21 Uhr

SPD zu TTIP

Gabriels mühsamer Werbefeldzug

VonDonata Riedel

PremiumWirtschaftsminister Sigmar Gabriel will das Freihandelsabkommen mit den USA unbedingt. Der SPD-Parteichef muss jedoch erst die TTIP-Kritiker in den eigenen Reihen von den Vorteilen des Freihandelsabkommens überzeugen.

Muss noch einiges an Überzeugungsarbeit leisten. dpa

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel

Muss noch einiges an Überzeugungsarbeit leisten.

Der Wirtschaftsminister will das Freihandelsabkommen mit den USA unbedingt, der Parteichef aber hat Mühe, den linken Flügel seiner SPD von TTIP zu überzeugen: Seine beiden Rollen in einer Person zu vereinen bedeutet für Sigmar Gabriel jetzt vor allem eines: viel reisen und viel reden – etwa an diesem Mittwochabend in Kiel, beim nördlichsten Landesverband, den Gabriels linker Parteivize Ralf Stegner führt.

Vehement tritt Gabriel auf solchen Veranstaltungen seit Wochen jenen entgegen, „bei denen Argumente keine Chance haben“, weil sie „nur emotional und grundsätzlich dagegen“ seien. Verdi-Gewerkschaftschef Frank Bsirske etwa ließ Gabriel zu jedem Kritikpunkt an TTIP ein Gegenargument für das...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×