Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.04.2016

10:57 Uhr

Strafanzeigen im Patentamt

Der Aufstand im Paradies weitet sich aus

VonJan Keuchel

PremiumVon wegen Waffenstillstand: Das Europäische Patentamt kommt nicht zur Ruhe. Führung und Mitarbeiter beharken sich. Der Staatsanwaltschaft München liegen mittlerweile zahlreiche Strafanzeigen vor.

Der Streit mit der Belegschaft verschärft sich. AFP; Files; Francois Guillot

Benoît Battistelli

Der Streit mit der Belegschaft verschärft sich.

DüsseldorfDas Europäische Patentamt (EPA), eine der wichtigsten Anlaufstellen für den Schutz von Erfindungen, wird seit Monaten von einem Streit des Präsidenten mit Teilen der Belegschaft erschüttert. Es geht um neue Beförderungs- und Krankheitssysteme, um Gewerkschaftsrechte, interne Untersuchungen und Entlassungen.

Am 15. März, einen Tag vor einer wichtigen Sitzung seines Verwaltungsrats, sandte Präsident Benoît Battistelli plötzlich Friedenssignale. 2016 werde man eine „generelle Überarbeitung der sozialen Regeln“ angehen, sagte der Franzose.

Hatte es zuvor noch Gerüchte gegeben, der Rat könnte ihn wegen des Konflikts abberufen, stärkten die Aufseher Battistelli dann den Rücken. Allerdings unter Bedingungen: Die Streithähne müssten sich zusammensetzen und...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×