Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.02.2016

06:32 Uhr

Studie zum Thema Brexit

Konzerne fürchten den EU-Austritt

VonCarsten Herz

PremiumEs herrscht Sorge in den Chefetagen: Deutsche und britische Unternehmer befürchten bei einem EU-Austritt Großbritanniens deutliche Einbußen bei Umsatz und Beschäftigung – sogar wenn das Land im Binnenmarkt bleibt.

„Leave.eu“: Die Kampagne für einen Austritt Großbritanniens läuft auf Hochtouren. Reuters

Kampagnenmaterial

„Leave.eu“: Die Kampagne für einen Austritt Großbritanniens läuft auf Hochtouren.

LondonEin „Brexit“ – ein Kunstwort aus Britain und Exit, also Austritt – würde die Wirtschaft schwer treffen, diesseits wie jenseits des Ärmelkanals. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Befragung von deutschen und britischen Unternehmen im Auftrag der deutschen Bertelsmann Stiftung, die dem Handelsblatt und der britischen Zeitung „Guardian“ vorab vorliegt.

Demnach befürchten 38 Prozent der Befragten negative Auswirkungen auf die Umsätze, 33 Prozent auf die Investitionen und 34 Prozent auf die Beschäftigung. Dabei zeigen sich die Unternehmen in Großbritannien noch pessimistischer als die in Deutschland. Es ist ein Resultat, das aufhorchen lässt – und einen deutlichen Dämpfer für...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×