Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.05.2017

14:14 Uhr

Taiwan zwischen den Fronten

Angst nährt Angst

VonStephan Scheuer

PremiumTaiwan ist zum Spielball Chinas und der USA geworden. Seitdem Donald Trump Präsident ist, haben sich die letzten Gewissheiten verflüchtigt. Alles ist denkbar – auch Krieg. Ein Besuch in einem höchst verunsicherten Land.

Für China ist die Inselrepublik Taiwan nicht mehr als eine abtrünnige Provinz. dpa

Mächtiger Nachbar

Für China ist die Inselrepublik Taiwan nicht mehr als eine abtrünnige Provinz.

TaipehSchon in den frühen Morgenstunden steigen die F-16-Kampfjets dröhnend in den tiefblauen Himmel auf. Schwere Panzer fahren ratternd über die Autobahnen. Schnellboote ziehen ihre weißen Streifen vor der Küste in die See. Spezialeinheiten seilen sich mit Maschinenpistolen im Anschlag aus Helikoptern ab.

So geht das bereits seit Tagen. Taiwan, jene kleine Insel im Südosten Chinas, probt den Ernstfall. Ein Ernstfall, so sehen es die Taiwaner, der jederzeit eintreten könnte.

Denn für den mächtigen Nachbarn China ist die Inselrepublik der Größe Baden-Württembergs eine abtrünnige Provinz, die notfalls mit Waffengewalt zurückgeholt wird. Die Soldaten des Gegners hätten keine Chance, sagte kürzlich...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×