Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.04.2018

06:34 Uhr

Milliardenprogramm

IWF wartet auf Deutschland – Finanzminister Scholz soll Griechenlands Schuldenlast lindern

VonMartin Greive, Jan Hildebrand, Ruth Berschens

PremiumGriechenland ist das wichtigste Thema beim IWF-Treffen in Washington. Die internationale Gemeinschaft hat hohe Erwartungen an den neuen deutschen Finanzminister.

Finanzminister Scholz soll Griechenlands Schuldenlast lindern picture alliance / Pacific Press

Giechenland

Das Land will endlich wieder an den Kapitalmarkt zurückkehren.

Berlin, BrüsselEs ist eine kleine informelle Runde, die sich während der Frühjahrstagung des Internationalen Währungsfonds (IWF) treffen wird. IWF-Chefin Christine Lagarde ist dabei, für die Europäische Zentralbank (EZB) soll Direktoriumsmitglied Benoît Cœuré kommen, ebenso Klaus Regling vom Euro-Rettungsfonds (ESM) und die Finanzminister der vier größten Euro-Staaten.

Wann immer sich diese sogenannte „Washington Group“ trifft, geht es nur um ein Thema: Griechenland. So wird es auch wieder an diesem Freitag sein.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×