Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.04.2015

11:33 Uhr

TTIP – Freihandel oder Unterwerfung?

Aufstand gegen die Wirtschaft

VonHans-Jürgen Jakobs

PremiumEin Kürzel als Protestsymbol: Der Widerstand gegen TTIP bringt viele auf die Straße. Die Debatte vor dem Freihandelsabkommen ist normal, doch der generelle Zweifel an freien Märkten ist unberechtigt. Ein Essay.

An TTIP scheiden sich die Geister.

Umstrittenes Freihandelsabkommen

An TTIP scheiden sich die Geister.

Freiheit ist ein großes Wort. Menschen sehnen sich danach. Auch der Begriff „Handel“ ist positiv besetzt. Waren werden getauscht, die Beteiligten einigen sich, eine Win-win-Situation ist die Regel. Wie, in Herrgotts Namen, konnte es dann passieren, dass „Freihandel“ für Millionen Deutsche auf einmal zu einer Art Schimpfwort wird, zum Erkennungszeichen für Massenprotest gegen „die da oben“, gegen die Elite aus Politik und Wirtschaft? Rätselhaft. Aufklärungsbedürftig.

Und das alles in einem Land, das sich Wohlstand und Respekt – manchmal auch nur den Neid der anderen – nicht zuletzt durch Exporte erarbeitet hat, mit möglichst viel freiem Handel also? Mit möglichst viel...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×