Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.07.2016

18:13 Uhr

Türkei

Putschversuch verunsichert deutsche Investoren

VonGerd Höhler, Axel Höpner, Florian Kolf, Anja Müller, Georg Weishaupt

PremiumFür Konzerne wie Metro ist die Türkei ein wichtiger Wachstumsmarkt. Doch nach dem Putschversuch ist die Nervosität bei deutschen Unternehmen groß. Experten rechnen mit negativen Folgen für die türkische Wirtschaft.

Der versuchte Militärputsch hat ausländische Investoren aufgeschreckt. Reuters

Sichtbare Schäden in der Türkei

Der versuchte Militärputsch hat ausländische Investoren aufgeschreckt.

Athen/Berlin/MünchenDie türkische Regierung rechnet nicht mit anhaltend negativen Folgen des Putschversuchs für die Wirtschaft des Landes. Vorübergehend werde das zwar zu spüren sein, sagte der für Wirtschaftsfragen zuständige Vizepremier Mehmet Simsek am Montag. Dauerhafte negative Auswirkungen seien aber nicht zu erwarten, das ökonomische Fundament der Türkei sei solide, so Simsek.

Dennoch: Der gescheiterte Putschversuch vom Wochenende erwischt die türkische Wirtschaft zu einem kritischen Zeitpunkt, nachdem die Bürgerkriege in den Nachbarländern und der zunehmende Terror Investoren und Anleger bereits in Sorge versetzten. Das gilt vor allem für die Reisebranche.

Gerade noch hatten die Hoteliers gehofft, von der Wiederannäherung an Russland...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×