Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.03.2017

05:56 Uhr

Übernahmen durch chinesische Unternehmen

Wie die EU den Ausverkauf stoppen will

VonTill Hoppe, Thomas Sigmund

PremiumChinesische Unternehmen kaufen so viele Firmen in Europa wie nie zuvor. Politiker in Berlin und Brüssel sind alarmiert: Mit neuen Vorschriften wollen die EU-Kommission und die Bundesregierung die Einkaufstour stoppen.

Die chinesische Regierung will ihre Industrie technologisch an die Weltspitze führen – und fördert staatlich die Übernahmen europäischer Unternehmen. picture alliance / ZUMAPRESS.com

Chinesische Investitionen

Die chinesische Regierung will ihre Industrie technologisch an die Weltspitze führen – und fördert staatlich die Übernahmen europäischer Unternehmen.

Brüssel, Berlin Die Zeichen hätten auf Annäherung stehen sollen. Vor ihrem Treffen mit US-Präsident Donald Trump hatte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel eigens mit Chinas Staatschef Xi Jinping per Telefon abgestimmt. Beide sind tief besorgt, dass die USA als Garant des freien Welthandels teilweise ausfallen, und wollen enger zusammenrücken.

Ein Thema aber belastet die Allianz stark: die steigende Zahl chinesischer Firmenübernahmen in Deutschland und Europa – häufig aktiv gefördert und betrieben von der Regierung in Peking. Die kommunistische Führung verfolgt mit ihrer Strategie „China Manufacturing 2025“ das Ziel, die heimische Industrie in zehn Sektoren technologisch an die Weltspitze zu führen –...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×