Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.01.2016

11:24 Uhr

Umbruch in der Wirtschaft

Chinas neue Normalität

VonStephan Scheuer

PremiumChinas Konjunktur stottert. Trotzdem halten Experten eine harte Landung der Volksrepublik für unwahrscheinlich. China bleibt attraktiv für Investoren und Unternehmer. Doch es wird sich einiges ändern.

China-Experten des Handelsblatts mit Herausgeber Gabor Steingart (2.v.l.): Frank Sieren (l.), Nicole Bastian und Stephan Scheuer (r.). Quelle: Ina Fassbender, uta Wagner

Asia Businett Inside

China-Experten des Handelsblatts mit Herausgeber Gabor Steingart (2.v.l.): Frank Sieren (l.), Nicole Bastian und Stephan Scheuer (r.).

Quelle: Ina Fassbender, uta Wagner

DüsseldorfChina ist holprig ins neue Jahr gestartet. Die Börsen wurden von neuen Turbulenzen durchgerüttelt. Der Wechselkurs der Landeswährung Renminbi, auch Yuan genannt, gab im Verhältnis zum US-Dollar nach. Und das Statistikamt in Peking veröffentlichte im Rückblick auf das vergangene Jahr ein so geringes Wirtschaftswachstum wie seit einem Vierteljahrhundert nicht mehr.

Droht der zweitgrößten Volkswirtschaft nach Jahren des Höhenflugs eine harte Landung? Untergangspropheten übertreiben, entgegnete Carola Gräfin von Schmettow, Vorstandssprecherin von HSBC Deutschland im Rahmen der von der Investitionsbank und dem Handelsblatt veranstalteten Jahrestagung der deutsch-asiatischen Wirtschaft „Asia Business Insights“. Ganz im Gegenteil bleibe China attraktiv für Investoren und Unternehmer....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×