Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.11.2015

13:59 Uhr

Uno-Flüchtlingskommissar Guterres

„Was Deutschland leistet, ist bemerkenswert“

VonAlexander Möthe

PremiumDer Uno-Flüchtlingskommissar António Guterres mahnt andere EU-Länder, dem Beispiel der Bundesrepublik zu folgen. Der Portugiese wirft der europäischen Politik Versagen vor, räumt aber auch Fehler bei der Uno ein.

„Europa hat die Fehler begangen, weder die Flüchtlinge, noch die Länder, die Flüchtlinge aufnehmen zu unterstützen.“ AFP

Uno-Flüchtlingskommissar António Guterres

„Europa hat die Fehler begangen, weder die Flüchtlinge, noch die Länder, die Flüchtlinge aufnehmen zu unterstützen.“

DüsseldorfAntónio Guterres, Uno-Flüchtlingskommissar, ist zur Verleihung des Deutschen Nachhaltigkeitspreises nach Düsseldorf gereist. Dort bekommt er – ebenso wie die schwedische Königin Silvia und Ex-Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher – einen Ehrenpreis. Bei der Feier lobt ihn das im Südsudan geborene Topmodel Alek Wek für sein unermüdliches Engagement. Ursprünglich sollte Guterres, einst portugiesischer Ministerpräsident, im Juni nach zehnjähriger Amtszeit aufhören. Doch wegen der Flüchtlingskrise verlängerte der 66-jährige Guterres bis zum Jahresende. Trotz seines gefüllten Terminkalenders nahm sich der Uno-Flüchtlingskommissar in Düsseldorf Zeit, um bei einem Stück Kuchen mit dem Handelsblatt zu sprechen.


Herr Guterres, Europa sieht sich derzeit mit einer großen Zahl...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×