Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.10.2016

14:53 Uhr

Vision Saudi-Arabien 2030

Kurswechsel in Riad

VonMathias Brüggmann

PremiumSaudi-Arabien wirft lieb gewonnene Traditionen über Bord: Das Land verschuldet sich und arbeitet an Alternativen zur Ölwirtschaft: Weg vom Öl, hin zu Tourismus und Kultur. Deutschland könnte davon profitieren.

Saudi-Arabien will sich aus der Ölabhängigkeit lösen. dpa

Der königliche Palast in Riad

Saudi-Arabien will sich aus der Ölabhängigkeit lösen.

BerlinWestlich vom Schwarzwald im Rheintal steht eines von Saudi-Arabiens neuen Vorbildern: der Europapark in Rust. Der größte deutsche Freizeitpark ist eines der Objekte, die Ahmad Al-Khateeb in seiner bisher eher kulturell konservativen und verschlossenen Heimat nachempfinden will. Im Mai war Al-Khateeb vom neuen saudischen König Salman ernannt worden, um im Königreich auf der arabischen Halbinsel eine Entertainmentindustrie aufzubauen. Er soll den Untertanen das ins Land holen, wofür sie sonst nach Dubai, London, Paris, Orlando oder Berlin fahren und dafür mehrere Milliarden Dollar jährlich ausgeben: Unterhaltung, Shows, Theater, Vergnügungsparks, Kinos, Autorennen und Wassersport.

Doch die Entertainment-Offensive ist bei Weitem nicht...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×