Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.06.2017

18:40 Uhr

Wahlkampfmanager Lynton Crosby

Theresa Mays Wahl-Guru

VonKatharina Slodczyk

PremiumEr trägt den Spitznamen „der australische Rottweiler“ oder das „böse Genie“ und er hat eine Mission: die britische Premierministerin Theresa May zu einem Wahlsieg führen. Es ist keine einfache Mission.

Wahlkampf-Manager von Theresa May. Getty Images

Lynton Crosby

Wahlkampf-Manager von Theresa May.

LondonEs ist dieses eine Prinzip, das Lynton Crosby im Wahlkampf stets hochhält: Wichtige Botschaften müssen penetrant wiederholt werden. Der Wahlkampfmanager hat die Strategie auch Theresa May verordnet. Wochenlang bearbeitete die Premierministerin die Briten mit der Formel: Das Land brauche eine „starke und stabile Führung“ – und die gebe es nur mit ihr in der Downing Street.

Der 60-jährige Crosby, der wegen seiner aggressiven Seite und scharfen Rhetorik auch „der australische Rottweiler“ oder das „böse Genie“ genannt wird, hat sich bei einer ganzen Reihe von Kampagnen bewährt. So hat er Mays Vorgänger David Cameron 2015 zum Sieg verholfen, ebenso wie...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×