Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.11.2016

14:40 Uhr

Wiederaufrüstung der Welt

Vom Ende einer Ära

VonDonata Riedel

PremiumDonald Trump will innerhalb der Nato weniger Verantwortung übernehmen. Deutschland wird deswegen wohl oder übel aufrüsten müssen. Damit ist die Illusion beendet, es könnte einen Frieden ohne Waffen geben. Eine Analyse.

Mit Trump als US-Präsident wird es die Nato, wie wir sie früher kannten, wohl nicht mehr geben. dpa

Kampfpanzer der Bundeswehr

Mit Trump als US-Präsident wird es die Nato, wie wir sie früher kannten, wohl nicht mehr geben.

Sogar George W. Bush hatte es während des von ihm entfesselten Irak-Kriegs irgendwann begriffen: Den Deutschen ist alles Militärische zutiefst zuwider. Wohl nirgendwo sonst auf der Welt hat sich ein Volk so einmütig der Friedensbewegung angeschlossen in der tiefen Überzeugung: Frieden schaffen wir ohne Waffen.

Trotz der Auslandseinsätze der Bundeswehr vom Kosovo über Afghanistan bis Mali herrscht bis heute quasi ein Allparteienkonsens darüber, dass die Bundeswehr am besten Brunnen bohren und Deiche flicken sollte und die Rüstungsindustrie klein zu halten sei. Erst mit der Wahlkampfansage von Donald Trump gegen die Nato dämmert der Mehrheit hierzulande: Das Vierteljahrhundert der Abrüstung seit...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×