Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.08.2015

16:07 Uhr

Wirtschaftskrise in Norwegen

Runter wie Öl

VonHelmut Steuer

PremiumDie Öl-Nation Norwegen leidet massiv unter dem Ölpreisverfall. Zehntausende Jobs wurden bereits abgebaut – und es dürfte noch schlimmer kommen. Ökonomen warnen vor einem Knall, der die Wirtschaft erschüttern könnte.

Viele Förderprojekte sind auf Eis gelegt. dpa

Bohrinsel vor Norwegens Küste

Viele Förderprojekte sind auf Eis gelegt.

OsloNorwegen, eines der reichsten Länder der Welt, steuert auf eine handfeste Krise zu: Sinkende Wohnungspreise, steigende Arbeitslosigkeit und gedämpfte Wachstumsaussichten – es sind ungewohnte Zeiten für die sonst so erfolgsverwöhnten Norweger.
Das schwarze Gold hat jahrzehntelang für den unermesslichen Reichtum des skandinavischen Landes gesorgt. Doch nun leidet die Öl-Nation Norwegen unter dem dramatisch gesunkenen Ölpreis, der seit vergangenem Jahr um mehr als 50 Prozent nachgab.

Der Öl- und Gassektor steht für mehr als ein Fünftel der Wirtschaftsleistung und zwei Drittel aller Exporte. Das hat Konsequenzen: Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) wird in diesem Jahr laut Prognose der Zentralbank nur um 1,25...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×