Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.06.2016

17:42 Uhr

Wohin steuert die EU?

Ein Schicksalsmonat für Europa

PremiumZwei Entscheidungen im Juni entscheiden maßgeblich über die Zukunft Europas: das Brexit-Referendum und das deutsche Urteil zum OMT-Programm der EZB. Wohin steuert die EU? Ein Gastbeitrag von Ex-Ifo-Chef Hans-Werner Sinn.

Hans-Werner Sinn ist Ökonom. Er war Präsident des Ifo-Instituts. Quelle: dapd [M]

Der Autor

Hans-Werner Sinn ist Ökonom. Er war Präsident des Ifo-Instituts.

Quelle: dapd [M]

Der Juni 2016 wird zu einem Schicksalsmonat für Europa, denn es stehen zwei Entscheidungen an, die maßgebliche Bedeutung für die Zukunft der EU haben werden: am 23. Juni die Entscheidung über den Brexit und zwei Tage vorher, am 21. Juni, die Entscheidung des deutschen Verfassungsgerichts über das OMT-Programm der Europäischen Zentralbank.

Wichtiger ist natürlich die Brexit-Entscheidung. Nachdem der französische Staatspräsident De Gaulle bereits 1963 und 1967 Beitrittsgesuche des Vereinigten Königreichs abgeblockt hatte, gelang es dem Land erst im dritten Anlauf 1973 beizutreten. Doch war der Widerstand gegen die ausgehandelten Bedingungen in Großbritannien groß, was 1975 bereits zu einem Referendum zur...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×