Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.02.2016

13:33 Uhr

Zeebrugge ist das neue Calais

Auf dem Weg ins Gelobte (Eng)Land

VonKhang Nguyen

PremiumNachdem die französische Hafenstadt Calais mit Zäunen und Stacheldraht zu einer Festung hochgerüstet wurde, suchen sich die Migranten einen neuen Weg durch Belgien auf die Insel. Der dortige Innenminister ist alarmiert.

Ziel der Flüchtlinge sind Küstenstädte, von denen Kanalfähren Richtung England ablegen. dpa

Flüchtlinge im belgischen Hafenort Zeebrugge

Ziel der Flüchtlinge sind Küstenstädte, von denen Kanalfähren Richtung England ablegen.

ZeebruggeEine Gruppe junger Flüchtlinge sucht Schutz unter dem Vordach der Stella Maris-Kirche. Die Tür des Gotteshauses ist fest verschlossen, der Priester unauffindbar. Es regnet in Strömen. Das Thermometer zeigt 6 Grad, durch die frische Meeresbrise fühlt es sich noch kühler an. Die Flüchtlinge tragen dünne Jacken, ihre Schlafsäcke sind durchnässt. Die sieben Iraner, sechs Männer und eine Frau, sind nach einer Odyssee durch halb Europa in Zeebrugge gelandet. Immer mehr Migranten stranden in der 4000-Seelen-Gemeinde an der belgischen Nordseeküste. Die meisten von ihnen kommen aus Calais. Dort ist kein Durchkommen mehr ins gelobte Land Großbritannien. Die nordfranzösische Stadt...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×