Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.02.2015

09:51 Uhr

Euro-Koppelung in Dänemark

Der Run auf die Krone

VonHelmut Steuer

PremiumSpekulanten wetten auf eine Aufwertung der dänischen Krone. Die Notenbank hält dagegen, sie will die Anbindung an den Euro unbedingt aufrecht erhalten. Experten weisen auf die großen Unterschiede zur Schweiz hin.

Die dänische Notenbank kämpft gegen internationale Investoren, die versuchen, den Kurs der Krone nach oben zu treiben. Reuters

Kronen-Banknote

Die dänische Notenbank kämpft gegen internationale Investoren, die versuchen, den Kurs der Krone nach oben zu treiben.

StockholmLars Rohde ist in diesen Tage nicht zu beneiden. Der Chef der dänischen Zentralbank kämpft wie Don Quichote gegen Windmühlen. Nur dass in seinem Fall internationale Investoren die Gegner sind, die ihr Glück in der dänischen Währung suchen. Damit gefährden sie gleichzeitig die seit drei Jahrzehnten geltende Anbindung zuerst an die D-Mark, heute an den Euro. Rohde will unter allen Umständen diese Anbindung der dänischen Krone an den Euro aufrechterhalten. Die Zentralbank in Kopenhagen hat die Krone mit einer Schwankungsbreite von plus/minus 2,25 Prozent an den Euro gekoppelt. Nachdem allerdings die Schweiz den Kurs des Frankens Anfang des Jahres...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×