Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.06.2017

09:34 Uhr

Ökonomische Bildung in Australien

„Schutzlos den Banken ausgeliefert“

VonUrs Wälterlin

PremiumAustralien hat mit „Money Smart“ zwar ein gutes staatliches Programm für die Förderung wirtschaftlicher Kenntnisse. Trotzdem fühlt sich die Hälfte aller Erwachsenen unsicher, wenn es um Geldfragen geht.

„Nichts über Finanzen gelernt.“ mauritius images

Jugendliche am Bankautomaten

„Nichts über Finanzen gelernt.“

SydneyAgata Miller ist eine intelligente junge Frau. Doch wenn die 20-jährige Jura-Studentin an ihre Schulzeit zurückdenkt, regt sie sich über ihre damalige Naivität auf. „Lange Zeit hatte ich ein ‚spezielles‘ Bankkonto für unter 18-Jährige“, erzählt Miller, die ihren echten Namen nicht in der Zeitung gedruckt sehen will.

Das Problem stand im Kleingedruckten: „Man musste ein regelmäßiges Einkommen haben, wenn man Zinsen aufs Ersparte wollte. Außerdem konnte man kein Geld abheben, sonst fiel der Zinssatz gleich auf null Prozent.“ Hätte sie schon in der Schule erfahren, wie man mit Geld umgeht, hätte sie den Vertrag nicht unterschrieben. „Ich kann mich...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×