Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Special

31.10.2016

15:44 Uhr

Aufholjagden bei US-Wahlen

Wunder gibt es ziemlich selten

VonNicole Bastian, Alexander Demling

PremiumHillary Clintons E-Mail-Affäre lässt Donald Trump auf einen Überraschungserfolg hoffen. Doch späte Aufholjagden gelingen im US-Wahlkampf fast nie. Ronald Reagan bediente sich dazu eines schmutzigen Tricks.

Kann er der Demokratin Clinton noch mal gefährlich werden? AFP; Files; Francois Guillot

Präsidentschaftskandidat Trump

Kann er der Demokratin Clinton noch mal gefährlich werden?

Die vergangene Woche hätte für Hillary Clinton kaum schlimmer enden können: Am Freitagnachmittag erreichte ein knapper Brief des FBI-Chefs James Comey die Nachrichtenstationen. Der Oberfahnder erklärte darin, man sei auf weitere E-Mails gestoßen, die Clintons Umgang mit dienstlichen Informationen betreffen könnten. Die abgeschlossen geglaubte Affäre um Clintons Nutzung eines privaten E-Mail-Servers in ihrer Zeit als Außenministerin war plötzlich zurück.

Die Kandidatin wirkte eisig, als sie wenige Stunden später vor die Presse trat: Es sei gar nicht klar, ob die E-Mails überhaupt relevante Informationen enthielten, verteidigte sie sich. „Ich freue mich darauf, mich wieder auf die wichtigen Herausforderungen, vor denen das...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×