Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Special

08.11.2016

18:30 Uhr

Ex-US-Verteidigungsminister Chuck Hagel

„Wir müssen die Hand ausstrecken“

VonNicole Bastian, Christopher Cermak, Kevin O'Brien

PremiumChuck Hagel war US-Verteidigungsminister unter Obama – als Republikaner. Im Interview spricht er über einen Neustart mit Wladimir Putin nach der US-Wahl, eine tragfähige Lösung für Syrien und eine neue Weltordnung.

„Wir werden auf der Welt verspottet oder gefürchtet.“ Dermot Tatlow für Handelsblatt

Chuck Hagel in seinem Washingtoner Büro

„Wir werden auf der Welt verspottet oder gefürchtet.“

Auf dem Schreibtisch in Chuck Hagels Büro stapelt sich die Lektüre: Bücher über den chinesischen Internetkonzern Alibaba ebenso wie Zeitschriften über politische Geschichte. Der ehemalige Senator und Verteidigungsminister hat die Welt weiter im Blick – als Nächstes steht ein Besuch in Iran an. Mit dem Handelsblatt hat Hagel darüber gesprochen, was nach der US-Wahl wichtiger denn je ist.

Mister Secretary, ein Bürgerkrieg in Syrien ohne Aussicht auf Lösung, Flüchtlingsströme Richtung Europa, ein ungeklärter Konflikt mit Russland in der Ukraine. Warum ist die Welt gerade jetzt in einer solchen Unordnung?
In dieser frühen Zeit des 21. Jahrhunderts wird gerade eine neue...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×