Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Special

22.10.2016

09:19 Uhr

Kampf ums Weiße Haus

Wie viel Nixon steckt in Donald Trump?

VonTorsten Riecke

PremiumSeine Unterstützer vergleichen den Präsidentschaftskandidaten gerne mit Ronald Reagan, dabei sind die Parallelen zu Richard Nixon größer. Und in einigen Dingen ist Trump beispiellos. Eine historische Annäherung.

Der Republikaner hat eine starke Abneigung gegen Intellektuelle.

Donald Trump

Der Republikaner hat eine starke Abneigung gegen Intellektuelle.

Berlin„The Gipper“ war der Spitzname Ronald Reagans, wegen einer Filmrolle in den 40-er Jahren. Und Mike Pence, der Gouverneur des US-Bundesstaates Indiana, sieht im republikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump genau das: Den Gipper. „Ronald Reagan hat den Amerikanern die Wahrheit gesagt, so wie Donald Trump es heute tut “, sagte der Gouverneur kürzlich bei einem Auftritt in der Reagan Presidential Library im kalifornischen Simi Valley. Wie damals gehe es auch heute um eine „historische Zäsur“ in der amerikanischen Geschichte, betonte Pence, der bei einem Wahlsieg Trumps gerne als Vizepräsident ins Weiße Haus einziehen würde.

Doch nicht alle Amerikaner sehen Trump...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×