Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Special

17.09.2016

11:04 Uhr

Politische Kultur in den USA und Europa

Der fürchterliche Trump-Effekt

VonJohn Kornblum

PremiumAuch wenn Donald Trump nicht ins Weiße Haus einzieht: Die von ihm geschürte Wut in der Bevölkerung dürfte dramatische Folgen haben – auf die politische Kultur dies- und jenseits des Atlantiks. Ein Gastbeitrag.

John Kornblum war Botschafter der USA in Berlin.

Der Autor

John Kornblum war Botschafter der USA in Berlin.

Europäische Freunde rufen neuerdings öfters an, um besorgte Fragen zur amerikanischen Präsidentschaftswahl zu stellen. Hillary Clintons Gesundheit oder Donald Trumps Bewunderung von Putin sind für sie nur schwer einzuordnen. Ich antworte klar auf eine häufig gestellte Frage: Aufgrund der Arithmetik des amerikanischen Wahlsystems sei es unwahrscheinlich, dass Trump oder überhaupt ein Republikaner in absehbarer Zukunft zum Präsidenten gewählt wird.

Für das Wahlergebnis des 8. November kommt es vor allem auf die Wahlmänner an. Zwar gewann Al Gore, der demokratische Herausforderer, im Jahr 2000 die Volksabstimmung, doch Präsident wurde letztlich der Republikaner George W. Bush. Das Abstimmungsverhalten der stimmberechtigten Bevölkerung...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×