Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Special

05.11.2016

17:34 Uhr

Risiken einer möglichen Präsidentschaft

Wie sich die Bundesregierung auf Trump vorbereitet

VonJan Hildebrand

PremiumDonald Trump ist für Angela Merkel und die Bundesregierung ein großer Unbekannter. Beamter verschiedener Ministerien versuchen deshalb, sich auf einen möglichen Wahlsieg vorzubereiten. Die Liste der Risiken ist lang.

Für die Kanzlerin ist Trumps Impulsivität ein Risiko. AP

Angela Merkel

Für die Kanzlerin ist Trumps Impulsivität ein Risiko.

Donald Trump ist für Angela Merkel (CDU) noch immer ein großer Unbekannter. Die Frage, was Deutschland bei einem Wahlsieg des Republikaners bevorstehen würde, beschäftigt fast die gesamte Bundesregierung. „Trump ist für uns schwer einzuschätzen“, sagt Jürgen Hardt (CDU), Koordinator der Bundesregierung für die transatlantischen Beziehungen. Der Kandidat hat wenige Berater, zu denen deutsche Regierungsmitglieder Kontakt aufnehmen könnten. „Sein engstes Umfeld besteht aus Leuten, die bisher nicht im politischen Betrieb waren. Von daher gibt es wenig belastbare Verbindungen“, sagt Hardt.

Allerdings versuchen Beamte verschiedener Ministerien, sich vorzubereiten auf den Ernstfall, also einen Sieg Trumps. Im Bundesfinanzministerium hat man schon vor Wochen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×