Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Special

24.09.2016

14:43 Uhr

Soziologe Norman Birnbaum

„Unter Trump würden ernsthafte Krisen ausbrechen“

PremiumDonald Trump im Weißen Haus ist schwer vorstellbar, aber nicht ausgeschlossen. Sein Charakter lässt Schlimmstes befürchten. Am Ende würde er jedoch an seiner eigenen Ahnungslosigkeit scheitern. Ein Essay.

„Es ist nicht klar, ob er die Grenzen des Präsidentenamtes versteht.“ Imago

Norman Birnbaum

„Es ist nicht klar, ob er die Grenzen des Präsidentenamtes versteht.“

Beginnend mit Franklin D. Roosevelt waren US-Präsidenten vor ihrer Wahl Vizepräsidenten, Senatoren oder Gouverneure. Die eine Ausnahme war ein ausgesprochen politischer General, Dwight D. Eisenhower. Als unsere Präsidenten ins Weiße Haus kamen, hatten sie bereits persönliche Erfahrungen mit der Komplexität unserer staatlichen Institutionen, der Verstocktheit und Unbeständigkeit der öffentlichen Meinung, mit großen und kleinen nationalen und internationalen Krisen. Der eine, der großes akademisches Wissen über unsere Verfassung und ihre Geschichte hatte – der Jura-Professor Barack Obama – hatte mit vier Jahren als Senator die kürzeste Erfahrung als Politiker. Das wurde in einem sehr öffentlichen Lernprozess zu Beginn seiner ersten Amtszeit...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×