Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Special

07.11.2016

17:27 Uhr

Swing State Florida

Der geteilte Sonnenstaat

VonMathias Brüggmann

PremiumIn Florida könnte sich die US-Wahl entscheiden. Der Bundesstaat ist politisch zerrissen. Während im Süden die Exil-Kubaner zu den Demokraten überlaufen, halten im Norden wütende weiße Rentner zu Trump. Ein Ortsbesuch.

US-Präsidentschaftswahl

Latinos könnten Trump die Präsidentschaft kosten

US-Präsidentschaftswahl: Latinos könnten Trump die Präsidentschaft kosten

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

The Villages, MiamiDer Mann, den sie den „Trump der Tropen“ nennen, macht Hillary Clinton Hoffnung. Ausgerechnet Jorge Perez, der 67-jährige Immobilien-König von Miami, wird nicht für den Republikaner Donald Trump stimmen. „Wenn du an der Grenze zu Mexiko eine Mauer bauen willst, auf welcher Seite werde ich dann stehen?“, beschwerte sich Perez bei Trump, wie er der „Tampa Bay Times“ berichtete.

Der als Sohn kubanischer Eltern in Argentinien geborene Perez stört sich wie die allermeisten Latinos an Trumps einwandererfeindlichen Sprüchen – obwohl er jahrzehntelang Freund und Geschäftspartner des New Yorker Baulöwen war. Auf Trumps Bitte um Unterstützung antwortete er:...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×