Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Special

13.11.2016

17:39 Uhr

Trumps Agenda

Der wendige Präsident

VonMoritz Koch

PremiumDonald Trump war angetreten als Revolutionär. Nach der Wahl bleibt davon wenig übrig. Seine Berater sind Lobbyisten, Rechtsanwälte und Banker. Und seine Wahlkampfversprechen liefern sich einen Kampf mit der Realität.

Donald Trump mit Ehefrau Melania und Paul Ryan (links), dem Chef des Abgeordnetenhauses und dem designierten Vize-Präsidenten Mike Pence (rechts). AP

Zur Abwechslung Weitsicht

Donald Trump mit Ehefrau Melania und Paul Ryan (links), dem Chef des Abgeordnetenhauses und dem designierten Vize-Präsidenten Mike Pence (rechts).

WashingtonWashington liegt ihm zu Füßen. Bei seinem ersten Besuch in der Hauptstadt als „president-elect“ steht Donald Trump hoch oben auf dem Balkon des Kapitols und lässt den Blick in die Ferne schweifen. Die Mall entlang mit ihren prächtigen Monumenten und Museen. „Wirklich, wirklich schön“, sagt er und schwärmt von „spektakulären Dingen“, die er jetzt anpacken wird. Wie schnell sich die Perspektive ändern kann.

Statt die Schönheit der Hauptstadt zu preisen, hatte Trump im Wahlkampf „Drain the swamp“ gerufen. Den „Sumpf der Korruption“ trockenzulegen, war eines seiner wichtigsten Versprechen. Washington ist nicht einfach ein Regierungssitz. Im Rest des Landes gilt...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×