Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Special

04.11.2016

12:30 Uhr

Trumps Erfolg verstehen

Ein Mann für gewisse Stunden

VonKevin O'Brien

PremiumEr hetzt gegen Ausländer, klopft sexistische Sprüche, übertreibt maßlos – und dennoch könnte Trump neuer US-Präsident werden. Woher kommt die Begeisterung für so einen Angeber? Die Antwort ist einfacher, als viele denken.

Nicht alle Frauen zeigen sich von seinen Sprüchen und Übergriffen schockiert. AFP; Files; Francois Guillot

Trump-Imitator auf dem Times Square

Nicht alle Frauen zeigen sich von seinen Sprüchen und Übergriffen schockiert.

WashingtonDie Kassiererin einer Apotheke im Zentrum Washingtons sollte eigentlich eine typische Wählerin von Hillary Clinton sein. Sie ist um die 30 Jahre alt, Afroamerikanerin, alleinerziehende Mutter und seit der Gründung der Vereinigten Staaten vor 240 Jahren endlich bereit, eine Frau als erste Präsidentin der USA zu begrüßen.

Aber sie hat sich entschieden, nächsten Dienstag nicht wählen zu gehen. Demokraten und Meinungsforscher, die von einem haushohen Sieg der ehemaligen First Lady ausgehen, sollte das beunruhigen.

„Ich habe absolut keinen Respekt für Hillary Clinton“, sagte die Kassiererin, die nicht mit echtem Namen genannt werden will aus Angst, von ihrer Familie und...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×