Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Special

02.08.2016

12:02 Uhr

US-Wahlkampf

It’s politics, stupid!

VonDirk Heilmann

PremiumWirtschaftsthemen sind kein Wahlschlager mehr. Im Gegenteil: Sie sind sogar schädlich, wenn man gegen Populisten antritt. Wie erfolgreich deren krude Rhetorik sein kann, hat das Brexit-Votum gezeigt. Eine Analyse.

Die Wirtschaft hat gerade allen Grund zu sagen: „It‘s politics, stupid!“ Reuters

Clinton- und Trump-Masken

Die Wirtschaft hat gerade allen Grund zu sagen: „It‘s politics, stupid!“

„It's the economy, stupid!“, „Die Wirtschaft ist´s, Du Depp!“ – dies war einer von drei internen Leitsätzen für die erfolgreiche Präsidentschafts-Kampagne Bill Clintons im Jahr 1992. Das von Clintons Wahlkampf-Manager James Carville geprägte Motto wurde schnell zum geflügelten Spruch. Carville wollte Clintons Wahlkampfhelfer daran erinnern, dass die von steigenden Arbeitslosenzahlen begleitete Rezession die weiche Flanke des amtierenden Präsidenten George Bush sen. war.

24 Jahre später ist wieder Präsidentschafts-Wahlkampf in den USA und diesmal tritt Clintons Ehefrau Hillary an. Auch sie sollte eigentlich von der ökonomischen Lage profitieren können. Unter ihrem Parteifreund Barack Obama hat sich die US-Wirtschaft aus der schwersten...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×