Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Special

07.11.2016

18:05 Uhr

Zuwendungen helfen US-Konzernen

Börsenrally dank Wahlkampfspenden 

VonMartin Greive

PremiumHunderte Unternehmen stecken Millionen Dollar in die Wahlkämpfe von Hillary Clinton und ihres Konkurrenten Donald Trump. Eine neue Studie zeigt: Diese Spenden zahlen sich für US-Konzerne direkt aus – auch an der Börse.

Spenden zahlen sich für die Unternehmen in wahrsten Sinne des Wortes aus. AFP; Files; Francois Guillot

Dollar-Noten

Spenden zahlen sich für die Unternehmen in wahrsten Sinne des Wortes aus.

BerlinSpenden sind in jedem Wahlkampf ein brisantes Thema. In den USA aber ganz besonders. Lobbygruppen, so genannte Super-PACs, stecken Hunderte Unternehmen Millionen Dollar in die Wahlkämpfe von Hillary Clinton und Donald Trump. Eine neue Studie mehrerer Wirtschaftswissenschaftler um Jörg Rocholl von der European School of Management and Technology (ESMT), die dem Handelsblatt vorliegt, zeigt nun: Die Spenden zahlen sich für die Unternehmen in wahrsten Sinne des Wortes aus. Sie sind nicht nur politisch besser vernetzt – ihr Aktienkurs steigt auch noch, wenn sie sich finanziell im Wahlkampf engagieren. „Die Studie wirft die Frage auf, in welchem Umfang sich der...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×