Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.09.2016

21:30 Uhr

BVB-Markenstrategie

Warum Dortmunds „Echte Liebe“ immer noch funktioniert

VonLeonidas Exuzidis

PremiumDie „Echte Liebe“ war für Borussia Dortmund eine Erfolgsgeschichte. Der BVB hat viel Geld investiert und ein glückliches Händchen bewiesen. Die Abgänge von Klopp, Kuba und Co. schmerzen – doch die Marke bleibt unberührt.

Der BVB ist mit seiner Strategie erfolgreich – auch abseits des Rasens. dpa

Torjubel

Der BVB ist mit seiner Strategie erfolgreich – auch abseits des Rasens.

DortmundAls Jürgen Klopp am 15. April 2015 vor die Presse trat und seinen vorzeitigen Abschied als Trainer von Borussia Dortmund verkündete, sprach er mit ruhiger, gefasster Stimme. Der Zeitpunkt sei gekommen, sagte der Coach damals. Die Fans waren fassungslos. Borussia Dortmund nach sieben Jahren ohne Klopp an der Seitenlinie? Kaum vorstellbar. Der Klub, so die Befürchtung, müsse sich gänzlich neu erfinden. „Der Verein ist größer als wir alle“, beschwichtigte Klopp.

Anderthalb Jahre später sind seine Worte präsenter denn je. Im Spielerkader gibt es viele neue Gesichter, denn in den vergangenen Transferperioden herrschte in Dortmund Hochbetrieb. Neben Klopp verließen mit Mats...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×