Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2016

15:16 Uhr

Joachim Strunk

„Bei vielen Klubs würde neu verhandelt“

VonStefan Merx

PremiumDer Kommunikationschef der Postbank über die Änderungen, die der Rechtepoker für Sponsoren in der Bundesliga hätte.

Der Kommunikationschef der Postbank spricht auch für viele Sponsoren. Handelsblatt Online / Thomas Schmitt

Joachm Strunk

Der Kommunikationschef der Postbank spricht auch für viele Sponsoren.

Als Kommunikationschef der Postbank ist Joachim Strunk auch Herr über das Sponsoring. Zudem spricht er als Vorstand der Interessengruppe „S 20“ im Namen von 16 Großsponsoren, die rund 500 Millionen Euro im Jahr in den Sport investieren. Intensive Präsenz im frei empfangbaren Fernsehen ist für ihn unverzichtbar.

Herr Strunk, wie sehr hängen die Sponsoren an der „Sportschau“?
Sie ist sehr relevant für uns, auch wenn wir als S 20 nicht festgelegt sind auf öffentlich-rechtliches Fernsehen. Uns geht es rein kaufmännisch darum, dass unsere Marken auch im Free-TV möglichst breit sichtbar sind. Und da ist die Sportschau für uns ein dicker Tanker, das...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×