Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.05.2015

20:00 Uhr

Leitartikel

Das Spiel ist aus

VonOliver Stock

PremiumDie Fifa kann sich angesichts der undurchsichtigen globalen Verflechtungen, der Vorwürfe und der zunehmenden öffentlichen Skepsis nicht mehr selbst reinigen. Stattdessen muss sie sich selbst auflösen.

Hat sich die Organisation überlebt? AFP

Die Fifa-Zentrale in Zürich

Hat sich die Organisation überlebt?

DüsseldorDie Fifa hat lange Zeit uns alle glücklich gemacht – und manche noch glücklicher. Der Weltfußballverband hat den Fußball zu einem Quell der Freude für die Zuschauer gemacht – und zu einer Geldquelle für seine Mitglieder. In den mehr als 100 Jahren, die seit ihrer Gründung vergangen sind, hat stets das eine das andere überwogen: Die Freude am Spiel, der Jubel bei den Weltmeisterschaften, das Staunen darüber, wie sich ganze Länder verändern, wenn sie Austragungsort eines Fifa-Turniers werden, überwogen alle Verdachtsmomente. Doch damit ist jetzt Schluss. Seit Mittwoch sitzt eine Handvoll der Fifa-Bosse wegen Korruptionsverdacht in Arrestzellen. Die Freude...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×