Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.04.2017

16:12 Uhr

Sunil Gulati will Turnier für USA

Ein Professor für die Fußball-WM 2026

VonFrank Wiebe

PremiumDer aus Indien stammende Ökonom gibt für die USA zusammen mit Mexiko und Kanada eine Bewerbung für die Austragung der Fußball-WM 2026 ab – mit Unterstützung von Präsident Donald Trump.

USA, Kanada und Mexiko wollen gemeinsam Fußball-WM austragen

Video-News: USA, Kanada und Mexiko wollen gemeinsam Fußball-WM austragen

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Wer in Manhattan am Hudson entlangradelt, stellt fest: Je weiter man nach Norden kommt, desto mehr wird in den Parks am Flussufer Fußball gespielt. Denn dort leben viele Einwanderer aus Lateinamerika.

Fußball steht in den USA im Schatten anderer Sportarten wie American Football oder Baseball. Aber der Lieblingssport der Deutschen gewinnt auch in den USA mehr Anhänger. Und ein Einwanderer aus Indien will die Weltmeisterschaft für den Sport nach Nordamerika holen. Sunil Gulati, der im Alter von fünf Jahren in die USA kam, hat als Präsident des amerikanischen Fußballverbands (USSF) zusammen mit Mexiko und Kanada die entsprechende Bewerbung angekündigt. Donald...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×