Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.03.2016

10:54 Uhr

Übertragungsrechte in der Bundesliga

Das Milliardenspiel

VonHans-Jürgen Jakobs, Kai-Hinrich Renner

PremiumVon der Neuvergabe der TV-Rechte erhofft sich die Bundesliga einen Geldregen. Dabei muss Titelverteidiger Sky gegen rund 20 Rivalen antreten – und das Kartellamt. Traditionsklubs fordern indes eine ganz andere Verteilung der Einnahmen.

Die Vergabe der TV-Rechte für die Bundesliga steht an. AP

Robert Lewandowski trifft für die Bayern

Die Vergabe der TV-Rechte für die Bundesliga steht an.

München/HamburgIn diesen Tagen hält es Christian Seifert, 46, mit einer Weisheit des großen Apple-Chefs. „Block the noise“, gibt sich Tim Cook in Stressmomenten selbst mit auf den Weg – „ignoriere den Lärm um dich herum.“ Das zitiere Seifert derzeit gern, berichten Mitarbeiter.

Das Leben des Chefs der Deutschen Fußball-Liga (DFL) ist alles andere als geräuscharm. Schließlich steht mal wieder eine besondere Auktion ins Haus: die Vergabe der TV-Rechte für die Bundesliga. In den nächsten zwei Monaten soll für das wertvolle Gut, das hohe Einschaltquoten und viele Klicks bewirkt, ein Deal festgezurrt werden, der neue Maßstäbe setzt. Die Profiklubs...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×