Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.09.2015

17:25 Uhr

Veruntreuungsverdacht

Millionen-Schaden bei Schalke?

VonVolker Votsmeier

PremiumDem Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 droht juristisches Ungemach. Hintergrund sind Engagements des Vereins bei dem mächtigen Dachverband der Schalke Fanclubs SFCV e.V. sowie der privaten Firma SFCV Fanbetreuung GmbH.

Der Verein bezuschusst den mächtigen Dachverband der Schalke Fanclubs SFCV e.V. regelmäßig. dapd

Fankurve von Schalke im Stadion

Der Verein bezuschusst den mächtigen Dachverband der Schalke Fanclubs SFCV e.V. regelmäßig.

KölnZwischen dem Verein, dem Fanclub-Dachverband und der Fanbetreuung GmbH gibt es zwar keine unternehmerische Verflechtung, aber enge personelle Verbindungen und finanzielle Engagements. Vor allem Schalke-Finanzvorstand Peter Peters, der zugleich im SFCV-Aufsichtsrat sitzt, spielt dabei eine zentrale Rolle.

Der Vorstand des Fanclub-Verbands ist mit dem Vorwurf konfrontiert, Vereinsgelder veruntreut zu haben. Die Staatsanwaltschaft Essen bestätigt gegenüber dem Handelsblatt, dass ein Rechtsanwalt eine entsprechende Anzeige gegen Funktionäre erstattet habe. „Wir prüfen jetzt, ob ein Anfangsverdacht vorliegt“, sagt eine Sprecherin. Ob die Anzeige auch auf SFCV-Aufsichtsrat Peters zielt, ist nicht bekannt.

Fußball und Geld: Mythos Schalke 04 – Chaos, Glanz und Leid

Fußball und Geld

Mythos Schalke 04 – Chaos, Glanz und Leid

Neuer Trainer, große Ziele: Deutscher Meister soll Schalke 04 nun endlich werden. Doch auch wenn sie verlieren, werden sie geliebt. Warum der Klub zum Mythos wurde, fast versunken wäre und so gerne scheitert.

Fest steht, dass der Verein Schalke den SFCV regelmäßig bezuschusst, damit...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×