Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.08.2015

17:31 Uhr

Lukrative Pferdezucht

Züchter im Goldrausch

VonChristian Wermke

PremiumTotilas war das erste Pferd, das zehn Millionen Euro gekostet hat. Damit begründete es einen Trend: Die Preise für deutsche Spitzenpferde steigen unaufhaltsam – auch wenn der Wunderhengst jetzt in Rente geht

„Selbst nach Kolumbien habe ich schon Pferde verkauft.“ Christian Wermke

Pferdezüchter Tobias Schult aus Hünxe

„Selbst nach Kolumbien habe ich schon Pferde verkauft.“

Aachen, Hünxe, Schwerin, HannoverElegant reitet Matthias Rath den 15 Jahre alten Rappen ins Dressurviereck in Aachen. Es ist Heim-EM, das Publikum ist fasziniert, trotz der längeren Verletzungspause. Totilas ist und bleibt ein Zuschauermagnet.

Das Ziel der deutschen Dressurreiter bei der Europameisterschaft ist klar: In der Teamwertung muss Gold her. Warum auch tiefstapeln, wenn man das einst beste Pferd der Welt in seinen Reihen hat: Totilas, den schwarzen Wunderhengst, Millionenkauf, Weltmeister.

Doch das Ausnahmepferd enttäuscht: Bei einigen Figuren kommen die Hinterbeine nicht richtig in den Takt, es gibt Punktabzüge. Am Ende landet das deutsche Team auf Platz drei, nur. Hinter...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×