Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.11.2016

15:44 Uhr

Health-i-Award-Preisträgerin Biskup

„Es dauert zu lange bis Innovationen Patienten erreichen“

VonMaike Telgheder

PremiumDie Medizinerin Saskia Biskup fordert einen breiteren Einsatz moderner, schnellerer Erbgutanalyse und plädiert für ein deutsches Genomprojekt, damit das Land beim medizinischen Fortschritt nicht den Anschluss verliert.

Saskia Biskup nutzte den Health-i-Award, um auf Mängel im System aufmerksam zu machen. Marc-Steffen Unger für Handelsblatt

Große Bühne

Saskia Biskup nutzte den Health-i-Award, um auf Mängel im System aufmerksam zu machen.

Wenn Saskia Biskup über die neuen Möglichkeiten der genetischen Diagnostik spricht, springt der Funke der Faszination schnell über – das war auch beim Health-i-Award spürbar. Die Medizinerin und Unternehmerin kämpft dafür, dass mehr Patienten von den neuen technischen Möglichkeiten profitieren können.

Frau Biskup, Sie haben einem kleinen Mädchen mit einer schweren Knochenmarkerkrankung sozusagen das Leben gerettet. Weil Sie einen genetischen Defekt in ihrem Vitaminstoffwechsel gefunden haben, der dann relativ einfach mit Medikamenten behandelt werden konnte. Haben Sie viele solcher bewegenden Fälle?
Das war schon dramatisch mit Leila. Das ist nicht oft so. Wir kennen viele Patienten gar nicht, da nur...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×