Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.07.2015

18:44 Uhr

Online-Datenbank fürs Erbgut

Herr über die eigenen Gene

VonMaike Telgheder, Ina Karabasz

PremiumEine neue Online-Plattform macht Analysen des menschlichen Erbguts für ein breiteres Publikum nutzbar. Was die Deutsche Telekom damit zu tun hat und warum Ärzte nicht besonders erfreut sein dürften.

Genomanalysen erleichtern richtige Medikamentenwahl. dpa

DNA-Modell

Genomanalysen erleichtern richtige Medikamentenwahl.

FrankfurtNutzen stiften mit Genomdaten, diese einfache wie schwierige Vision treibt Daniela Steinberger an. Zu wissen etwa, welche Medikamente man nicht verträgt, weil man eine Genvariation hat, die es erschwert, bestimmte Arzneimittel zu verarbeiten, könnte viele Nebenwirkungen vermeiden helfen. „Mit der Kenntnis von Varianten in nur sieben Genen kann man rund 200 Medikamente besser einsetzen“, sagt die Professorin. Das gilt nicht nur für spezielle Arzneimittel wie etwa für die Chemotherapie, sondern für das gesamte Spektrum von häufigen Anwendungen; seien es Antibiotika, Antidepressiva, Magen- oder Hustenmittel.

Das Problem ist nur: Diese Informationen stehen den meisten Ärzten nicht zur Verfügung. Zum einen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×