Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.06.2015

14:45 Uhr

Volks-Roboter aus Japan

Gestatten, Pepper

VonMartin Kölling

PremiumDer Volksroboter kommt: Softbank startet in Japan den Verkauf des ersten Serien-Helfers für den Heimgebrauch. Das Projekt „Pepper“ wird unterstützt von IBM, Foxconn und Alibaba. Der Durchbruch steht damit bevor.

Der Roboter ist 121 Zentimeter groß und kostet umgerechnet 1.400 Euro. Reuters

Pepper

Der Roboter ist 121 Zentimeter groß und kostet umgerechnet 1.400 Euro.

TokioDie Roboterrevolution beginnt mit Breakdance und Ballett. Im Takt mit Elektropop und Streichmusik gleitet ein humanoider Roboter in Tokio mal abgehackt, mal filigran über eine große Bühne. Dann stellt sich das Wesen genauso gekonnt vor: „Gestatten, Pepper“. Der erste Großserienroboter für den Hausgebrauch. Es ist heute seine Show.

Der Zwerg mit den großen Mangaaugen und der Wespentaille ist zwar nur 121 Zentimeter klein, aber sein geistiger Schöpfer Masayoshi Son hat Großes mit ihm vor. Vor fast genau einem Jahr stellte der Chef des globalen Mobiltelefonkonzerns Softbank Pepper erstmals der Welt vor und schenkte ihm auf derselben Bühne symbolisch ein...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×